Header_gesundheits-Oekonom

Gesundheits-Ökonom/in (VWA)

Ebenso wie das 6-semestrige Studium zum Wirtschaftsdiplom „Betriebswirt (VWA)“ stehen
auch die 4-semestrigen Kompaktstudiengänge der VWA Köln Berufstätigen mit abgeschlossener
Berufsausbildung offen.

Zur Auswahl stehen zwei Kompaktstudiengänge mit unterschiedlichen fachlichen Schwerpunkten:

  • Gesundheits-Ökonom/in (VWA)
  • Marketing-Ökonom/in (VWA)

Die Kompaktstudiengängen der VWA Köln bieten den Stoff der Schwerpunktstudiengänge in komprimierter Form an, d.h. es sind weniger Leistungsnachweise zu erbringen. Statt einer Diplomarbeit ist zum Abschluss des Studiums eie kürzere Projektarbeit zu verfassen. Des Weiteren sind die Leistungsanforderungen im studienbegleitenden
Die Absolventinnen und Absolventen der Kompaktstudiengänge erhalten ein Abschlusszertifikat, welches
sie dazu berechtigt, als Titel die jeweilige Bezeichnung ihres Kompaktstudienganges mit
dem Zusatz „VWA“ zu führen.
Insgesamt sind in einem 4-semestrigen Kompaktstudium an der VWA Köln mindestens
84 Credit-Points (= 14 Leistungsnachweise) zu erbringen. Sie beginnen hier bereits im ersten
Semester mit den Lehrveranstaltungen im gewählten Schwerpunkt. Die Zusammensetzung des
Lehrprogramms sowie die Aufteilung der geforderten Kreditpunkte auf die einzelnen Prüfungsgebiete
sind den folgenden Aufstellungen zu entnehmen.

Wahlfach-Lehrprogramm

Lehrveranstaltung Unterrichtsstunden
Gesundheitsökonomie 24 P
Krankenhausfinanzierung I 24
Krankenhausfinanzierung II 24 P
Management im Gesundheitswesen I 24
Management im Gesundheitswesen II 24
Medizin für Nichtmediziner 24

Abkürzungen:

P = Pflichtveranstaltung (muss bestanden sein

 

Credit Points

a) Betriebswirtschaftslehre (24 Mindestcredits) Credit-Points
Betriebliche Steuerlehre I 6
Bilanzen I 6 P
Bilanzen II 6
Buchführung 6
Controlling I 6
Finanzmanagement I 6
Finanzmanagement II 6
Grundlagen der BWL 6
Kosten- und Leistungsrechnung 6
Personalmanagement I 6
Summe: 60
b) Volkswirtschaftslehre (12 Mindestcredits)
Einführung in die VWL 6
Europäische Wirtschaftspolitik 6
Makroökonomie 6
Mikroökonomie 6 P
Summe: 36
c) Rechtswissenschaft (12 Mindestcredits)
Bürgerliches Recht I 6 P
Bürgerliches Recht II 6
Handels- und Wirtschaftsrecht I 6
Handels- und Wirtschaftsrecht II 6
Summe: 24
d) Methoden (12 Mindestcredits)
Datenbanken und Datenmanagement 6
Grundlagen der Wirtschaftsinformatik 6
Statistik I 6
Statistik II 6
Wirtschaftsmathematik I 6
Wirtschaftsmathematik II 6
Wissenschaftliches Arbeiten -
Summe: 36
e) Gesundheitsmanagement (24 Mindestcredits)
Gesundheitsökonomie 6 P
Krankenhausfinanzierung I 6
Krankenhausfinanzierung II 6 P
Management im Gesundheitswesen I 6
Management im Gesundheitswesen II 6
Medizin für Nichtmediziner 6
Summe: 36

Abkürzungen:

P = Pflichtveranstaltung (muss bestanden sein)
Die Prüfungsnoten in den einzelnen Fachbereichen (BWL, VWL, Recht, Quantitative Methoden und Gesundheitsmanagement) errechnen sich wie im folgenden Beispiel dargelegt. In die Wertung kommen stets nur die Leistungsnachweise mit den besten Zensuren bis zum Erreichen der geforderten Mindestzahl an Credit-Points. Die als solche ausgewiesenen Pflichtklausuren müssen bestanden sein, die dazugehörigen Leistungsnachweise gehen aber nicht zwingend in die Wertung ein.

Bildung der Gesamtnote - Marketing-Ökonom/in (VWA) Prozentsatz
Betriebswirtschaftslehre 25 %
Volkswirtschaftslehre 10 %
Rechtswissenschaft 10 %
Methoden 5 %
Gesundheitsmanagement 30 %
Abschlussprüfung 20 %